Julius Dickmann – An die Leser! (Die Wende, 1927)

Die Wende, Heft 1, 1927
Inhalt:
An die Leser!
Der tote Marxismus und der lebende Marx
Die spätkapitalistische Aera
Das Problem der Akkumulation


_________________________________

AN DIE LESER!

Diese Zeitschrift stellt sich zur Aufgabe, die Überwindung des marxistischen Schulstreites und damit eine Erneuerung des wissenschaftlichen Sozialismus anzubahnen.
Der Verfasser der „Studien“ ist kein Theoretiker von Beruf, sondern ein Proletarier, der sich zur Theorie berufen fühlt. Überzeugt, daß die Arbeiterklasse zur vollen Entfaltung ihrer Macht, einer neuen einheitlichen Ideologie bedarf, daß aber diese geistige Einheit nur durch eine gründliche Reform des proletarischen Bewußtseins, sowohl in bezug auf die eigene Lage, als auch den allgemeinen gesellschaftlichen Zustand erreichbar ist, glaube manchen fruchtbaren Gedanken zu dieser Reform beitragen zu können. Da die Eigenart und Tendenz meiner Arbeiten eine Publikation in den bestehenden marxistischen Zeitschriften unmöglich macht, habe ich mich zur Herausgabe einer eigenen Studienreihe entschlossen und gedenke, in den nächsten Heften folgende, teils fertige, teils in Aufarbeitung begriffene Abhandlungen zu veröffentlichen:

Die Auflösung der alten Marxschen Schule.
Vom Wesen der Arbeiterdiktatur.
Die Entdeckung der proletarischen Herrschaftsform.
Über die Notwendigkeit des Parlamentarismus nach Durchsetzung der Rätediktatur.
Versuch einer Lösung des Akkumulationsproblems.
Das politische Vermächtnis Rosa Luxemburgs.
Das Betriebssystem und die Zukunft der Sozialdemokratie.
Das Geheimnis der monopolistischen Ökonomie.

Meine geringen Mittel sind durch die Herausgabe dieses Heftes vollkommen erschöpft. Aber ich vertraue darauf, daß sich ein paar hundert Liebhaber der sozialistischen Theorie in Europa finden werden, die mir durch Leistung eines kleinen Druckkostenbeitrages die weitere Publikation meiner Studien ermöglichen werden. Ich nehme an, daß ein Beitrag von 5 Schilling (3 Reichsmark) für die Druck- und Vertriebskosten von 10 Heften, im Umfang von mindestens einem Druckbogen genügen wird und ich rechne auf dessen baldigen Einlauf.

JULIUS DICKMANN
Wien IV., Favoritenstraße 48.

Herausgeber, Eigentümer, Verleger und verantwortlicher Schriftleiter:
Jonas (Julius) Dickmann, Privatangestellter, Wien IV., Favoritenstraße 48.
Druck der Elbemühl Papierfabriken und Graphische Industrie A. G., Wien VI., Gumpendorferstr. 87


1 Antwort auf „Julius Dickmann – An die Leser! (Die Wende, 1927)“


  1. 1 Neues aus den Archiven der radikalen (und nicht so radikalen) Linken « Entdinglichung Pingback am 11. November 2010 um 11:55 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.