Louise Michel Sports Club

louisemichel.club

« Creating a culture of fitness in the Workers’ movement »

Adress:
c/o 84b Whitechapel High Street,
London E1 7QX

Groupe de la Jeunesse anarchiste « Gustave Landauer » (Paris, 1925)

(Le Libertaire, 1er mai 1925)

Senna Hoy – Ich traure… (1914)

Ich traure…

Was heißt es, daß ich gelebt und gefühlt und gewußt und gewollt und gesät und gemäht,

Da bald ich nicht mehr bin und die Welt — wer weiß? — noch Äonen fortbesteht,

Da Taten sind, die ich nicht getan, Gedanken brennen, die ich nicht gedacht,

Da Schmerzen peitschen, die mich nicht gequält, da Lachen gellt, das ich nicht gelacht;

Und ich, da meine Totengräber mit Pfeifen und Scherzen ihr Werk anfangen,

Da letztes Sinnen im Hirn vereist und letztes Wünschen im Herzen schrillt,

Ich traure um jedes Verbrechen, das im Leben ich nicht begangen,

Ich traure um jedes Verlangen, das im Leben ich nicht gestillt.

Senna Hoy (Moskau 1914)

__________________________________________________________________

Das Aktionsbuch, Berlin-Wilmersdorf, Die Aktion (F. Pfemfert), 1917, S. 236.

Else Lasker-Schüler – Hebräische Balladen (1920)

Senna Hoy

Depuis que tu reposes sur la colline,
La terre est suave.

Où que j’aille, désormais, sur la pointe des pieds,
J’arpente des chemins purs.

Oh, la mort, doucement, s’est imbibée
Des roses de ton sang.

Je n’ai plus crainte
De mourir.

Déjà, je suis éclose sur ta tombe,
Parmi les fleurs des clématites.

Tes lèvres m’appelaient – sans cesse
Mon nom a perdu le chemin du retour.

Chaque pelletée de terre, en t’épousant,
Me soustrayait au monde.

Voilà pourquoi je suis teintée de nuit,
Et d’astres au crépuscule.

Je me suis faite énigme pour nos amis,
Une étrangère.

Mais tu te tiens aux portes de la cité quiète,
Et m’attends là, grand Ange.

1917

Trad de l’allemand par Eva Antonnikov

(Source)

Senna Hoy – Das Auge des Tigers. Aus den Erlebnissen eines Gentleman-Detektiv (1912)



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (17)